Dralle Weiber

Es muss mal gesagt werden… ich liebe dralle Weiber… ich meine echte Weiber. Prall und üppig und alles andere als dem Idealstandardmaß einer unterernährten Barbiepuppe entsprechend. Ich mochte üppige Frauen schon immer… Frauen sind wunderschön, fühlen sich toll an und sind eben… einfach anders als Männer. Männer sind auch toll… ich liebe Männer, gar keine Frage, aber Männer sind irgendwie nicht so appetitlich zum Angucken.

Aber wenn eine Frau, dann sollte sie auch wirklich eine sein, voller Energie, Kraft und Weiblichkeit – gerne ein Luder, eine Zicke, eine Schlampe… behaltet die Heiligen, ich mag die Huren. Ich finde Frauen schön, wenn sie sich lasziv bewegen können, sich selber unwiderstehlich finden, wissen wie geil sie sind und keine Angst haben, zu zeigen das sie lieben was sie haben… inklusive der kleineren Mängel und auf jeden Fall – unverzichtbar – der paar Pfunde zuviel.

Und wenn denn eine Frau, dann ein bitte schön eine sinnliche, üppige, sich ihrer Weiblichkeit bewusst, authentisch in ihrer Liebe zu sich selbst, strotzend vor Selbstbewusstsein und in dem Wissen das ihre kleinen Polster sie nicht weniger begehrenswert, sondern erst zu einer runden Sache drallmachen… die Kunst sich die kleinen Fehler zu vergeben, Lust an der Leidenschaft, Sinnlichkeit in den Dingen die sie tut…

Ein echtes Weib… ein weiches rundes Bäuchlein… pralle, breite Schenkel, die irgendwie mehr versprechen… unbedingt ein Arsch, der den Namen auch verdient, so drall dass einem Hand juckt… und Titten.. ja die auf jeden Fall, davon gerne viel, ein echtes Viel zum Spielen, Schmusen und Versinken. Und bitte auch viel von dieser wunderbaren kuschelwarmen Haut, wie anscheinend nur Frauen sie haben, die einen schwindelig werden lässt vor Lust daran zu Schnuppern, Lecken und Streicheln… Luxuriöse Üppigkeit

Wenn ich einer solchen Frau beim Essen zusehe, sehe wie sie geniesst, schwelgt, die Augen schliesst während sie das Dessert vom Löffel leckt, dann ist es hoffnungslos um mich geschehen… als intimer Beobachter ihrer Lebensfreude, puren Sinnlichkeit und dem bisschen mehr an Lust am Frau-sein… lächelnde Lippen, die wissen was sie bewirken, im Vollbesitz ihrer weiblichen Kraft … ein wenig Dekadenz dazu, dann bin ich verloren und will auch nicht gerettet werden…

.

Dieser Beitrag ist meine persönliche Art zu sagen, dass ich Anorexie für eine ernstzunehmende und absolut entstellende Krankheit halte. Es ist grundlegend falsch diese Krankheit zu stilisieren und eine krankhafte Körperwahrnehmung als lebenswerte Option zu verstehen… Wer sich näher darüber informieren möchte, sei an Zeniscalm verwiesen

26 Gedanken zu “Dralle Weiber

  1. zeniscalm schreibt:

    Genau deswegen finde ich so genial das Du so schreibst wie Du denkst – freiweg von der Seele, in bunten Farben und so visuell das jeder genau versteht warum diese Frauen genau so richtig sind wie sie sind…
    Und was den Männern bei der Lektüre hier durch den Kopf geht kann ich mir gut vorstellen😉

    Gefällt mir

  2. Tapedeck schreibt:

    Ich gebe zu. Zuviel gefällt mir wirklich nicht. Ich steh auf Frauen mit einer „normalen“ Figur. Ich weiss nicht wie man das beschreiben soll. Aufjeden Fall find ich 90-60-90 nicht attraktiv. Warscheinlich gilt das aber als „normal“. Für mich nicht. Es muss was zum anfassen da sein, aber halt gut proportioniert.

    Anorexie ist schlimm. Es ist vorallem eine große psychische Störung wenn man nurnoch 35 Kg wiegt und immer noch denkt man sei fett. Ich finde solche Leute sind wirklich bemitleidestwert (ohne Wertung – ich meine es so wie gesagt)

    Gefällt mir

  3. Ivy schreibt:

    Letztendlich geht es mir nur darum zu zeigen dass es die innere Einstellung ist, die Frauen schön macht… es ist egal ob eine Frau dick oder dünn ist, wenn sie sich selber liebt, werden andere das auch tun – sie muss sich dafür nicht zu Tode hungern… und im Gegenzug auch nicht zu Tode füttern lassen.

    Aber ich bleib dabei… ich finde dralle Frauen einfach schön😀

    Gefällt mir

  4. Ivy schreibt:

    😀

    Das sollst du auch… irgendwer muss die Schlanken ja poppen^^… es geht hier ja nur ums sich als Frau selber lieben dürfen, scheißegal wie man aussieht. Magersucht oder Bulimie sind ganz sicher nicht der Weg zu mehr Akzeptanz bei Männern, vermutlich nicht mal bei denen, die auf schlanke Frauen stehen…

    Und natürlich sind die Pornos schuld, bei jedem anderen wäre es die Modeindustrie, aber nicht bei Sebastian … oh nein😉

    Gefällt mir

  5. passion schreibt:

    Ich finde deine story einfach genial und es schmeichelt mir sehr. Obwohl ich eher eine gute Figur habe, aber einen echten prallen Hintern habe und die meisten Männer drauf abfahren. Ich finde es schön zu Wissen dass es noch Männer gibt mit gesunden Menschenverstand und nicht jene die Frauen zu solchen konkreten Mittel greifen lassen, wie Magersucht und Bulemie. Ich mag auch Männer die etwas auf den Rippen haben, ich mag jene die was zu anfassen haben. Also gross und breit gebaut sind find ich voll geil. Als diese Minikreaturen kleinen Milchbubis.

    Gefällt mir

  6. Didl schreibt:

    ich mag auch keine Frauen wo man(n) sich blaue Flecken holt wenn man(n) sie drückt und knuddelt.

    Und ist Euch schon mal aufgefallen, das die meisten drallen Frauen (unheimlich) hübsche Gesichter haben ?

    Gefällt mir

  7. Fanny schreibt:

    Ohh ich werde mir den Text ausdrucken müssen und immer wenn ich mir mal wieder zu dick vorkomme lesen…..
    Dabei weiss ich doch das alles genau so stimmt wie du es beschreiben hast…
    Geniessen, das kann ich… den Nachtisch , den Wein,die Liebe.
    Und bin in jeder Beziehung ein kleiner Nimmersatt.

    Gefällt mir

  8. dasmanuel schreibt:

    Jajajaja … Ich auch! ‚Drall‘ ist in dem Zusammenhang das richtige Wort. Es gibt zwei Arten üppige Frauen (und interessanterweise gibt es auch NUR üppige Frauen auf zwei Arten):

    Dick (das schaffen auch Männer) und Drall. Wobei drall auch dick sein kann (meistens ist), aber auf eine für mich ansprechendere Art und Weise – üppig, dennoch fest. Überbordend, dennoch definiert.

    Die Damen auf dem Foto treffen in diesem Zusammenhang den Nagel auf den Kopf! Solch eine Person verwöhnen … hach. Am liebsten mag ich da ja Facesitting … *g*

    Liebe Grüße

    Gefällt mir

  9. lebenseigener schreibt:

    Muss als Nachzügler hier noch was los werden: Was für ein toller Text voll drallem Leben und herzlicher Lust. Ich gehöre in der Frage ja zu den absolut Verwirrten: Ich habe kein Beuteschema. Ich mag Frauen jung, älter, reif, schlank rund, drall. Vielleicht hat es ja auch damit zu tun, dass ich eher zu deren Beute werde – und es dann erst recht mehr darauf ankommt, wie die Persönlichkeit im Körper wohnt.

    Nur in einem halte ich es entschieden wie Michael Mittermaier, der zum Model Kate Moss meinte: Ich bitte Sie, wenn Sie ein Bild von der sehen, dann wollen Sie die doch nicht poppen, die wollen Sie füttern.

    Gefällt mir

Sag was du denkst - tu ich ja auch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s