Schwäbischer Countdown

Ich kann nicht anders… nachdem ich ein wunderbares Jahr hatte ( soviel zur moralischen Abrechnung mit 2007 ) habe ich heute – wie fast immer nach einem guten Jahr – das unverweigerbare Verlangen alles zu putzen, noch Tausende von Kleinigkeiten zu erledigen, mich selber auch noch auf magische Art in einen akzeptablen Zustand zu bringen, ein… natürlich… perfektes Essen und wohltemperierten Ruinart zu servieren und dabei irgendwie auch noch gelassen und entspannt auszusehen…

Ich denk immer, wenn ich alles noch in Ordnung bring, dann wird das neue Jahr genauso nett zu mir sein, wie ich es empfange – hirnrissig, aber durch und durch schwäbisch-pietistische Hausfrauendenke… ich wiederhole: Ich kann nicht anders

Nachdem ich viele meiner hier lesenden und generell virtuell kontakthaltenden Lieben und Bösen heute nicht mehr sehen oder lesen werde… und angesichts meines Arbeitsplanes auch nicht anrufen werde… wünsche ich euch allen, die ihr geholfen habt 2007 zu einem primafeinen Jahr werden zu lassen einen exorbitant schönen Ausklang desselben und natürlich ein

sensationelles, sinnliches, ausnahmslos gutes, gesundes, freundliches, friedliches, lustvolles, begeisterndes und glückliches

Neues Jahr

Werdet doch bitte alle nach eurer Fasson selig – Danke

6 Gedanken zu “Schwäbischer Countdown

  1. taubenhaucher schreibt:

    Liebe Ivy,
    bei diesem netten Neujahrsgruß kann ich gar nicht anders, als Dir das gleiche zu wünschen. Du hast es auf den Punkt gebracht. Danke, denn um diese Uhrzeit (ich stehend KO) würden mir solch schönen Worte nicht mehr einfallen.

    Mach weiter so, ich bin gerne Gast auf Deinem Blog!!!

    Gefällt mir

  2. taubenhaucher schreibt:

    Ja unser Abend war wirklich sehr schön. Wir hatten lieben Besuch, die Kinder haben so was von lieb miteinander gespielt und waren richtige kleine Steher, was das Durchhalten anging (sie durften aufbleiben). Von daher konnten wir uns auch richtig entspannt dem Abend widmen. Essen und Trinken gab es in Fülle (Bester Ehemann stoppe mich nächstes Mal bei der Planung, da hätte eine ganze Kompanie sich satt essen und trinken können). Das Knallen lief auch ohne Verletzungen ab (bin da immer etwas ängstlich, seit ich einmal vor ewigen Zeiten absichtlich von einem Knaller angeschossen wurde – besoffene Männer im Schießrausch …)

    Von daher ein rundum gelungener Abend!

    Und dass ich mich noch an den PC gesetzt habe, lag daran, dass ich doch glatt vergessen hatte, meine Neujahrsgrüße in meinen Blog zu setzen (hihi) und da habe ich halt noch einmal die Runde durch den Blogroll gemacht.

    Gefällt mir

  3. Ivy schreibt:

    Dann war der Abend offensichtlich noch nicht lang genug 😉

    Ich hab diese Kompanie-Koch-Macke auch… und nichts was Herr Hase sagen könnte bringt mich davon ab mit zusätzlichen 40 Gästen zu rechnen, die plötzlich aus dem Hinterhalt hüpfen… 😀

    Gefällt mir

Sag was du denkst - tu ich ja auch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s