Thelma & Louise

Abends… bevor ich meine arbeitgebende Einrichtung verlasse… mache ich noch einen kleinen Rundgang durchs Haus und schau nochmal nach, ob alles so ist, wie es sein soll. Vor ein paar Tagen hörte ich ein seltsames Geräusch aus dem Keller… während ich die Treppen runtergehe, frage ich mich noch, ob ein Baseballschläger vielleicht doch eine sinnvolle Anschaffung in einer sozialen Einrichtung wäre… so sicherheitshalber.

Im Halbdunkel des Fahrradkellers verwerfe ich angesichts zweier 1,60 Meter großer Ratten, die sich an unserem Dienstfahrrad zu schaffen machen, ziemlich schnell den Gedanken an ein Holzstück und fantasiere von Granatwerfern. Todesmutig suche ich nach dem Lichtschalter und nehme mir vor, den Hausmeister auf ein stärkeres Rattengift anzusprechen.

Als die Szenerie beleuchtet ist, wird mir klar, das es sich mitnichten um überlebensgroße Ratten handelt, sondern um zwei räudig wirkende Pelzmäntel… in denen zu meinem fassungslosem Erstaunen zwei weit über 70jährige Damen stecken… splitterfasernackt… sieht man von unserem quietschblauen Dienstfahrradhelm ab, den eine der beiden trägt. Ich brauche eine Sekunde um mich zu fassen und obwohl ich es vermutlich garnicht wirklich wissen will, frage ich doch: „Was macht ihr den hier?“

Thelma schaut mich an, als wäre ich ein komplette Idiotin und teilt mir, mit, dass man ja wohl sehen könne, dass sie ein Fahrrad bräuchten. Ich nicke langsam und verkneife mit jeden Hinweis auf die etwa 2 Tonnen schwere Ankerkette mit der unser 50,- € Rad an die Wand gekettet ist. Louise, von Haus aus umgänglicher, strahlt mich an: „Wir wollen nach Köln!“ Ich hake nach: „Mit dem Fahrrad?“ Ein heftiges Kopfnicken, wobei sich der Helm äusserst adrett verschiebt. Ich nicke hoffentlich wohlwollend und mache die beiden auf ihren mangelhaften Bekleidungszustand und die eher nicht vorhandene Kompatibilität von nackten Hintern und Gepäckständern aufmerksam.

Bei Thelma bin ich mir sicher, dass sie nicht im Geringsten an dem Fluchtplan zweifelt… aber Louise schaut mich mit großen Augen an: „Aber du hast doch gesagt wir dürfen nicht ohne Mantel aus dem Haus… und das wir nicht mehr zum Bahnhof dürfen  und schon garnicht in den Zug einsteigen dürfen.“ Langsam aber sicher wird mir bewußt, dass die beiden zwar eine exorbitante logische Leistung an den Tag gelegt haben, aber irgendwo doch etwas ein klein bisschen schief gelaufen ist.

„Aber das heisst doch nicht, dass ihr im Pelzmantel mit nix drunter auf dem Fahrrad nach Köln radeln könnt. Ihr zwei Fluchtmäuse wart bei Minusgraden im Nachthemd und barfuß in der Stadt und die Polizisten duzen mich inzwischen schon, so oft wie ihr unterwegs wart. “ Thelma schaut mich an und stellt fest, dass ich wohl völlig durchgeknallt sei, natürlich dürften sie das, von wegen erwachsen und so.  Während ich noch bestätigend nicke, erkennt Louise offensichtlich den Reiz ihrer Aufmachung und beginnt mit einem entzückten Lächeln mit ihrem Pelzmantel und dem Helm zu posieren.

Ich nehme Louises Hand und führe sie mit sanfter Gewalt aus dem Fahrradkeller. Thelma, die sich ohne Louise nicht wirklich wohl fühlt, folgt uns mit etwas Sicherheitsabstand. Vor dem Aufzug leisten sich die beiden noch ein kleines Tänzchen, lassen sich dann aber ohne weiteren Aufstand in die beaufsichtigte Wohngruppe bringen, in der sie leben. Thelma & LouiseAls ich die beiden abgeliefert habe und mich grade verabschiede, flüstert Thelma mir leise zu… „Eines Tages schaffen wirs… dann gehen wir nicht nur nach Köln… dann fahren wir nach Ibiza.“

Wisst ihr Mädels… trotz aller Professionalität, in meinem tiefsten Inneren wünsche ich euch, dass ihr es schafft… und am Mittelmeerstrand nackt in den Sonneuntergang tanzt… nur mit einem Fahrradhelm bekleidet…

Advertisements

6 Gedanken zu “Thelma & Louise

Sag was du denkst - tu ich ja auch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s