Kundenbindung

Morgens, wenn ich mich nach einer Nacht voller nervenaufreibender Nächstenliebe auf dem Weg nach Hause mache, halte ich üblicherweise an meiner Stammtanke. Ich halte da auch wenn ich eigentlich nichts brauche… einfach nur um etwas Normales zu sehen. Nicht das ich etwa Unterhaltung suche, ich hol einfach meine Zigaretten und will nicht groß reden. Mein Tankwart weiß das und beschränkt sich auf ein schlichtes Grunzen, wenn ich ihm meine EC-Karte gebe.

Gestern früh stelle ich zu meinem Erstaunen fest, dass neben meinen kommunikationsfreien Tankwart ein großer rotblonder Kerl hinter der Theke steht… Er könnte Bobbele Beckers hübscherer Bruder sein… falls je ein solcher gebraucht werden sollte. Mir schwant Übles, als ich sehe, wie mein sonstiger Tankwart sich mit einem breiten Grinsen hinter die Kaffeemaschine verdrückt.

Kaum bin ich in Rufweite der Theke schallt mir ein übermotiviertes „Guten Morgen“ entgegen, das ich mit einen Schulterzucken ignoriere und hoffe, damit meine Sprechunlust zu verdeutlichen. Er scheint nicht der geschulteste aller Verkäufer zu sein, denn er fragt tatsächlich, was er an diesem wunderschönen Morgen für mich tun darf. Ich verkneife mir jeden Hinweis darauf, dass er doch einfach tot umfallen könnte – schließlich wird er grade eingearbeitet – und nuschele meine Zigarettenbestellung an ihn hin.

Er tänzelt grazil zum Kippenregal und reicht mir mit einer schwungvollen Geste das Ziel meiner Wünsche und fragt ob er mir noch etwas Gutes tun kann. Ich lege meine EC-Karte auf die Kasse und murmele etwas von „Setz die Drogen ab“. Meine Nackenhaare sträuben sich und ich glaube ich knurre, als er fragt, ob er mir denn beim Tanken helfen könnte. Er strahlt mich unverdrossen an. Rotblonde Locken bewegen sich  im Takt seines nervösen Wippens.

„Aber eine Frau wie Sie, die hat doch bestimmt eine Payback-Karte?“ Ich höre leise meinen herkömmlichen Tankwart lachen. Ich fauche seinen neuen Kollegen an und zische etwas von Heilungschancen bei Hyperaktivität, während ich mich krampfhaft an meiner Zigarettenschachtel festklammere.

Ein fröhlich bunter Flyer wird mir zugereicht, auf denen die genauen Vorteile der Payback-Karte erklärt werden, untermalt vom begeisterten Singsang des Juniorverkäufers, von dem ich inzwischen glaube, dass er das Morgengrauen nicht erleben wird. Beherrscht frage ich ihn, ob er  ein fetischistisches Verhältnis zu kleinen bunten Plastikkarten hat – würde ich ja sogar verstehen. Mit einem verwirrten und etwas krampfigen Lächeln aus Bobbeles stahlblauen Augen erfahre ich, dass dies ausschließlich der Kundenbindung dient.

Ich seufze leise und frage ob er schon mal was Scientology gehört hat. Er nickt leicht irritiert und fragt, ob ich denn ein Getränk oder etwas zum Frühstücken bräuchte, um in den Tag zu starten. Noch ehe ich den Mund öffnen kann, um darauf zu antworten, stellt mir mein Stammtankwart wortlos einen Kaffee mit viel Milch vor die Nase und sagt leise zu seinem Kollegen: „Sie ist Stammkundin, sie kann alleine tanken, sie arbeitet nachts, sie redet nicht vor 12 Uhr, sie hasst Paybackkarten und sie kann sehr boshaft sein.“

Ich schenke meinem Tankwart etwas, dass nahe an ein Lächeln grenzt und erkläre dem Jungverkäufer: „Jetzt Schätzelein, lernst du fürs Leben. DAS  ist die Geisteshaltung die Stammkunden schafft… die Payback-Karte kannst samt Kundenbindung dahin packen, wo auch morgens nie die Sonne aufgeht. Einen schönen Tag noch.“

6 Gedanken zu “Kundenbindung

  1. hühnerschreck schreibt:

    *lach mich scheckig*
    grOOOOOßartig!

    (und schön zu lesen, dass es auch andere menschen gibt, die vor 12 nicht viel (bzw. in meinem fall: nicht viel gehaltvolles) reden (mögen).

    und der altgediente tankwart, der ist gold wert :o)

    schönen tach!

    Gefällt mir

Sag was du denkst - tu ich ja auch.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s